Aus der Vereinsgeschichte

von Thomas Bürgin

 

1. Gründung

 

Der Turnverein Seltisberg wurde am 13. August 1919 gegründet. Im Gründungsvorwort steht u.a. auch geschrieben:

 

„Wir wollen hoffen, dass der Verein durch gute und böse Zeiten bestehen bleibt. Wenn der Teufel der Zwietracht seinen Unkrautsamen sähen will, so wollen wir ihn tüchtig vor den Kopf stossen!“

 

Die Gründungsmitglieder waren (alphabetische Reihenfolge):

 

Name 

Vorname 

Jahrgang  

Name

Vorname

Jahrgang

Brunner

Hans  

1900                

Schäfer 

Fritz 

1900

Brunner

Karl 

1900 

Schäfer

Karl 

1896

Kestenholz

August

1903

Schäfer

Paul 

1898

Rudin

Traugott

1900

Schäfer

Wilhelm

1900

*)Salathe

Emil

1896 

Spinnler

Adolf 

1901

Salathe

Ernst 

1900

Spinnler

Ernst 

1903

Salathe

Heinrich

1901

Spinnler

Jonas 

1900

Salathe

Karl 

1900

Spinnler

Paul

1901

Salathe

Walter

1900

Spinnler

Rudolf

1899

Schäfer

Ernst

1894

Zinniker

Jakob

1902

                                   

Die erste Turnstunde fand anfangs November statt. Die Termine waren jeweils der Montag und der Donnerstag, pünktlich um 20.00 Uhr. Diese fanden im Sommer auf dem Wiesland neben dem Schulhaus, im Winter oder bei schlechter Witterung im Gemeindesaal statt.

 

Die erste ordentliche Jahresversammlung wurde am 11. Januar 1920 um 14.00 Uhr im Gemeindesaal abgehalten. Im zweiten Wahlgang wurde *)Emil Salathe zum ersten Präsidenten gewählt. Kurioserweise wurde dieser auch gleichzeitig zum ersten Oberturner gewählt (also dem Hauptleiter).

 

2. Turnfahrten

 

Laut Reglement waren früher 3 Turnfahrten pro Jahr vorgeschrieben. Diese dienten vielmehr der körperlichen Marsch-Ertüchtigung als der Gemütlichkeit. Beim Eidg. Zeughaus in Bern wurde wegen einer Ordonanztrommel angefragt. In etwa so lautete das Aufgebot zur 1. Turnfahrt. Die Teilnahme war selbstverständlich noch obligatorisch:

  

 

Route:   Liestal - Hersberg - Nusshof - Wintersingen - Waldegg - Rickenbach - Gelterkinden - Böckten - Sissach - Itingen - Lausen - Liestal - Seltisberg
Gesamtlänge:  31,5 km  
Höhendifferenz: 526 m
Dauer: 8 Stunden, wovon 1 Stunde Aufenthalt  
Tenue: Turnkleider und Strohhut, bei zweifelhafter Witterung Zivilkleider

 

 

Im Bericht über diese Turnfahrt heisst es u.a.:  „Unter Trommelklang zogen wir ein, von der Bevölkerung lebhaft begrüsst....“ Tja, das waren noch Zeiten!

  

1922 wurde übrigens das Obligatorium für Turnfahrten aufgehoben. Heute finder dieser Anlass einmal jährlich anfangs September statt und wird durchschnittlich mit 10 Turnern durchgeführt.

 

Als absolute Sensation für diese Zeit darf die sogenannte Schweizerreise von 1928 betrachtet werden. Von dieser Turnfahrt heisst es:

 

Kostenpunkt pro Teilnehmer:  Fr. 65.00, wovon Fr. 15.00 der Kasse entnommen wurde. Die Reise verlief wie folgt:  Liestal - Rheinfelden - Zürich - Chur - Thusis - Hinterrhein und von da an zu Fuss zum San Bernardino Hospitz. Am zweiten Tag weiter auf Schusters Rappen nach Mesocco und mit der elektrischen Eisenbahn via Bellinzona nach Lugano. Ein Ausflug inkl. „Spaghetti-Frass“ sowie die Rückreise nach Seltisberg beendete den dritten Tag. Der Berichterstatter, Emil Schäfer, liess seinen Umschreibungen von der Turnfahrt auf über 35 Seiten freien Lauf.

 

3. Highlights

 

1931

4. Rang am Kantonalen Turnfest in Birsfelden

1936 

erstmalige Teilnahme an einem Eidgenössischen Turnfest in Winterthur

1954  

 

3. Rang am Kantonalen in Muttenz in der entsprechenden Stärkeklasse, gesamthaft 5. Rang von 55 Sektionen

1957 

1. Rang am Bezirksturnfest in Füllinsdorf

1958 

2. Rang am Kantonalen in Liestal

1962 

2. Rang am Turnfest beider Basel in Basel

1994

 

1. Rang und demnach Bezirksmeister im Volleyball (Meisterschaft des Bezirksturnverbandes Liestal)

1995

Verteidigung des Bezirksmeister-Titels im Volleyball

1996

 

2. Verteidigung des Volleyball-Titels (somit verblieb der Pokal auf dem Seltisberg)

1996-2003

 

 

 

Markus Wiesner1) wird acht mal in Serie Schweizermeister im Trampolinspringen. Am Eigd. Turnfest 1996 in Bern, sowie am Eidg. Turnfest  2002 im Baselbiet wird er Turnfestsieger. Die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen in Sydney (Rang 11) bildete den Höhepunkt einer erfolgreichen Sportkarriere.

1998

Kantonaler Vize-Meister im Unihockey des KTV BL

1999

4. Rang am Unihockeyturnier des Kantonalen Turnfest in Liestal

1999 

Vizemeister der Zwei-Bezirke-Meisterschaft im Volleyball

1999

 

Roman Gisi2) wird Schweizermeister im Kunstturnen in der Klasse P4  

2000

2. Rang in der Stärkeklasse 4 am Regioturnfest in Ziefen

2001

 

Roman Gisi wird ins nationale Juniorenkader im Kunstturnen aufgenommen

2001

 

Roman Gisi wird zweifacher Junioren Schweizermeister im Kunstturnen (Programm 5 und Pferdpauschen)

2001

 

10. Rang in der Stärkeklasse 4 am Regio Turnfest Basel-Stadt (33 Teilnehmer)
2002 Vizemeister der Zwei-Bezirke-Meisterschaft im Volleyball

2002

 

Roman Gisi wird mit der Schweizer Juniorennationalmannschaft Vize-Europameister im Kunstturnen

2002

 

47. Rang (162 Teilnehmer) in der Stärkeklasse 8 am Eidg. Turnfest im Baselbiet
2003 Vizemeister der Zwei-Bezirke-Meisterschaft im Volleyball
2003 1. Rang am Bezirksturnfest in Arisdorf
2004 Vizemeister der Zwei-Bezirke-Meisterschaft im Volleyball
2005 Meister der Zwei-Bezirke-Meisterschaft im Volleyball

2006

 

Roman Gisi wird in die Kunstturn Nationalmannschaft aufgenommen
2006 Meister der Zwei-Bezirke-Meisterschaft im Volleyball
2006 Bezirksmeister Volleyball Mixed
2007 Teilnahme am ETF in Frauenfeld

2007

 

Zum dritten Mal in Serie Meister der Zwei-Bezirke-Meisterschaft im Volleyball
2008 Vize Meister der Zwei-Bezirks-Meisterschaft im Volleyball
2009 Bezirksmeister Volleyball Aktive
2011 Bezirksmeister Volleyball Aktive

 

 

1) Markus Wiesner turnte und trainierte beim TV Liestal unter Trainer Carl Cadosch und ist Ehren-Aktivmitglied in unserem Verein.  

2) Roman Gisi turnt und trainiert im Nordwestschweizerischen Kunstturnzentrum (NKL) in Liestal. Er startet jedoch für unseren Verein.

   

4. Ehrenmitglieder im Jahre 2011 (alphabetische Reihenfolge)

 

  • Binggeli Matthias

  • Böhi Dieter

  • Brunner Paul

  • Bürgin Thomas

  • Freivogel Hans  

  • Frey Franz

  • Gisi Ueli  

  • Haller Patrick 

  • Hersberger Stephan

  • Rudin Paul  

  • Salathe Joseph

  • Salathe Otto

  • Salathe Peter

  • Schäfer Walter

  • Spinnler Georg  

  • Spinnler Rudolf

  • Strebel Alex  

  • Wiese Henning  

  • Wiesner Markus

5. Schlusswort

 

Die erreichten Resultate, Erlebnisse und v.a. der gute Teamgeist durch die verschiedensten Generationen erfüllt auch uns derzeitigen Aktivturner ein wenig mit Stolz:

Wir haben das von den Gründern gesteckte Ziel (siehe eingangs Bericht) auch nach 81 Jahren erreicht, und der TV Seltisberg besteht noch immer. Auch allfällige Zwietracht konnte immer wieder beseitigt werden. Wir werden uns auch Mühe geben, dass dies in den nächsten Jahren so bleiben wird.

 

Die Berichterstatter hoffen, Ihnen ein wenig über die Geschichte unseres Vereins erzählt haben zu können.

 

Die meisten Quellen entstammen unserer Jubiläumsschrift 75 Jahre TV Seltisberg von 1994. Diese ist noch vorrätig und kann beim Aktuar gegen Rechnung von Fr. 5.00 bestellt werden.

 

nach oben